Topp, die Ehe gilt!

Mit ihrem Vorschlag zur Begrenzung der Ehe auf sieben Jahre, ist Gabriele Pauli nicht nur zum Enfant terrible der CSU geworden, sondern hat sich auch für Mitgliedschaft in Eva Hermans “Club der wirren Ideen” qualifiziert.

Dabei stammt die Idee zur Ehereform womöglich gar nicht von ihr. Laut Bayerischem Rundfunk hat Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig schon vor zwei Jahren in seiner Comedy bei Bayern 3 darüber nachgedacht, die Ehe-Laufzeit auf fünf Jahre zu begrenzen. Allerdings nimmt er Pauli den Ideen-Klau gar nicht mal übel, sondern freut sich, “wenn man mal was bewirkt” und will ihr sogar weitere Programmpunkte vorschlagen (auch im Video-Interview).

Welche irren Vorschläge Frau Pauli sonst noch in der Schublade hat, deckt GLASAUGE bei Welt Online auf: Eine 7jährige Befristung für Namen mit Verlängerungsmöglichkeiten um einzelne Konsonanten, ein Rückgaberecht für Eltern und Kinder, sowie mehr Demokratie für Bayern. Unglaublich!

 


Kommentar schreiben