Tausendmal kassiert – Der Steuersündersong

Vor etwas mehr als fünf Jahren schaffte es Gerhard Schröders Gummi-Ego mit dem Steuersong auf Platz 1 der Charts. Nun kommt der “Steuersündersong”. Das NDR-Satire-Magazin “extra 3” hat sich Klaus Lages Klassiker “1000 und 1 Nacht” vorgenommen und ein wenig umgetextet.

Statt “Tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert. Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht” heißt es in der Parodie “Tausendmal kassiert, tausendmal ist nichts passiert. Tausend und eine Nacht und es hat Zumwinkel gemacht.

Zu dem Song gibt es auch ein witziges Video.

Laut Moderator Tobi Schlegl soll aus den Einnahmen der Single-Verkäufe Klaus Zumwinkels Steuerschuld beglichen werden…


 


Ein Kommentar


  1. Ich verstehe derzeit nicht, aus welchem Grund man über eine Woche von Zumwinkel und Konsorten
    berichten muss und andere ebenfalls wichtige Themen aus den Nachrichtensendungen verbannt werden.
    Ich höre fast nichts mehr von den ganzen Landesbanken, die von uns Steuerzahlern gestützt werden müssen.
    WestLB, Bayern LB, Sachsen LB… ok da weiß man bescheid.
    Doch was ist mit folgenden LB´s: Berlin LB, Hamburg & Schleswig Holstein LB
    Da muss man schon gezielt nach suchen, um etwas zu finden… (Google News hilft dabei)

    Ich sehe Zumwinkel als krasses Ablenkungsmanöver…

Kommentar schreiben