Private-Public-Viewing im Gernsehclub

Logo GernsehclubPublic Viewing oder auch “Rudel gucken” ist seit Fußball-WM- und EM bekannt. Es sich zu Hause auf der Couch vor der Glotze bequem machen, ist aber auch mal ganz schön. Der Gernsehclub bringt beides zusammen: Gemeinsam Fernsehen schauen und das in Wohnzimmeratmosphäre. Chips- und Süßigkeiten-Buffet inklusive. In Berlin ist das bereits möglich, letzten Mittwoch hatte der Gernsehclub Premiere in München.

Oliver Kalkofe war gekommen, um einige Ausschnitte aus “Kalkofes Mattscheibe” zu zeigen und live zu kommentieren. Neben einem Best-of der aktuellen ProSieben-Folgen gab es auch manche Rarität zu sehen: Zum Beispiel eine ungesendete Pilotfolge, die Kalkofe 1994 für Premiere produziert hat und die ihm heute “sehr, sehr peinlich ist” oder das Silvester-Special “Scheiß 96“, das zum Jahreswechsel 1996/97 bei Premiere lief. Zwischen den Clips plauderte Kalkofe aus dem Nähkästchen und gab interessante Einblicke hinter die Kulissen der Mattscheibe.

Wenn ich das richtig mitbekommen habe, soll es den Gersehclub ab Juni auch regelmäßig in München geben, allle zwei Wochen am Mittwochabend. Ich freu mich drauf! Bis dahin ein paar Impressionen und der Verweis auf einen weiteren Nachbericht.

[myginpage=gernsehclub]

 


Kommentar schreiben