Neues vom Wixxer


Oliver Kalkofe, Joachim Fuchsberger, Oliver Welke und Bastian Pastewka
bei der Pressevorführung von NEUES VOM WIXXER
(Foto: Björn Czieslik)

Am 22. März läuft er in den Kinos an, am Montag wurde er in München bereits der Presse vorgestellt: Neues vom Wixxer, der mit Spannung erwartete zweite Teil der Edgar-Wallace-Parodie um Inspector Very Long (Bastian Pastewka) und Chiefinspector Even Longer (Oliver Kalkofe). Wie schon im ersten Teil sind beide auf der Jagd nach dem Wixxer, der einen nach dem anderen abmurkst. Diesmal steht neben Even Longers heimlicher Geliebter Victoria Dickham (Christiane Paul) auch sein Partner Very Long auf der Todesliste des Wixxers. Wer der Wixxer letztlich ist, will ich an dieser Stelle noch nicht verraten, es soll ja spannend bleiben.

Bis zur endgültigen Auflösung wartet der Film mit zahlreichen Anspielungen und Überraschungsgags, sowie unzähligen Gastdarsteller auf. „Neues vom Wixxer“ ist deutlich actionreicher als Teil 1. Kalkofe und Pastewka versicherten, alle Stunts selber gemacht zu haben – Respekt! Toll gespielt ist auch Dr. Brinkmann alias Oliver Welke, der in der Pathologie mit seinem Sohn Kindergeburtstag feiert. Heimlicher Star des Films dürfte Alfons Hatler sein, grandios dargestellt von Christoph-Maria Herbst („Stromberg“). Im ersten Teil war der Hitler-ähnliche Hatler noch Butler im Schloss, in Teil 2 ist Hatler Leiter einer ominösen Irrenanstalt, mit Vorliebe für Karaoke. Sehr geil!

Absolut sehenswert!!!

 


Kommentar schreiben