In 60 Tagen um die Welt

Wofür Jules Verne noch 80 Tage gebraucht hat, das will der erst kürzlich ausgezeichnete „radio eins“-Medienexperte Jörg Wagner in 60 Tagen schaffen: Einmal um die Welt. Zwar nicht mit einem Heißluftballon, dafür mit Internet- und Multimedia-Ausrüstung im Gepäck.

In einem einzigartigen Projekt macht radioeins vom RBB die virtuelle Welt des Internets akustisch erlebbar: Die radioeins-„Netzreporter“ Jörg Wagner und Eleni Klotsikas fliegen in 60 Tagen um die Welt und besuchen interessante und engagierte User.

Sie portraitieren Menschen, die mit ihren Aktionen für weltweites Aufsehen sorgen, aber auch solche, deren Arbeit sich nur im begrenzten regionalen Umfeld auswirkt. Los geht es am Montag, 26. Februar, in Deutschland, danach folgen der Iran, Südafrika, China, Australien, Brasilien und die USA.

Zweimal am Tag werden beide in der Serie World Wide Wagner im Programm von radio eins berichten, je nach Verfügbarkeit über das Internet (Voice over IP), ISDN oder Mobil-Telefon. Auch Videoberichte soll es geben.

Klingt insgesamt nach einem spannenden Projekt. Hoffentlich gibt es auch einen Podcast, für all diejenigen (wie mich), die radio eins nicht im Radio empfangen können.

 


Kommentar schreiben