DJ Oliver Pocher bei den Volksgärtnern

Pocher legt auf - PlakatAls TV-Comedian, Ex-Sidekick von Harald Schmidt und demnächst Late-Night-Talker bei Sat. 1 kennen ihn die meisten. Manche mögen ihn, andere hassen ihn. Als DJ kennen Oliver Pocher die wenigstens, dabei hat er sich vor seiner TV-Karriere auch als DJ seine Brötchen verdient. Dass er es immer noch kann, hat er in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Münchner Volksgarten bewiesen. Da die halbe Stadt mit Pocher-Plakaten vollgeklebt war (s.l.), war es es rappelvoll – gut für den Betreiber, immerhin verlang Pocher für seinen DJ-Auftritt wie man hört eine „Gage im unteren fünfstelligen Bereich“. Ganz schön viel für die rund anderthalb Stunden, die er von kurz nach 1 bis kurz nach halb 3 dann aufgelegt hat.

Fazit: Auch als DJ macht Oliver Pocher einen guten Job. Seine Musikauswahl war für meinen Geschmack auch noch ein bisschen besser als die des Resident-DJs. Nachdem der erste große Hype jedoch vorbei war und jeder Besucher mit seiner Digitalkamera, seinem Handy oder iPhone ausreichend „Beweisbilder“ gemacht hatte, wurde Pochers DJ-Set zur ganz normalen Clubnacht. Wer nicht wusste, dass gerade Oliver Pocher am DJ-Mixer steht, hätte es nicht gemerkt, denn Oliver Pocher beschränkte sich tatsächlich weitgehend aufs Musikauflegen, ohne große Witze zu machen oder eine Show abzuziehen, wie man es (auch ich) vielleicht erwartet hätte. Das hat er wahrscheinlich zuvor, bei seinem Auftritt im Circus Krone schon zur Genüge getan. Nur beim letzten Song merkte man dann den Pocher: „Everybody“ von den Backstreet Boys, bei denen er sich mal als sechstes Bandmitglied beworben hatte.

Auch ich habe einige Videos und Bilder gemacht, die einen Eindruck von der Stimmung vor Ort geben. Für eine bessere Bild- und Tonqualität der Videos einfach auf „HQ“ klicken.



[myginpage=pocherimvolksgarten]

 


Weitere Beiträge

Kommentar schreiben